Bangkok - Myanmar - Bangkok

 

* Startseite     * Archiv     * Abonnieren



* Links
     Myanmar Guide






Inle See

Ja, uns gibt es noch! Internet in Myanmar ist langsam oder nicht vorhanden, deswegen erst heute wieder Infos von uns...

Wir verbringen interessante und erlebnisreiche Tage in Nyaungshwe am Inle See.

Das Aquarius Inn koennen wir nur empfehlen - superfreundliche Rund-Um-Sorglos-Familien-Betreuung mit kostenlosen nachmittaeglichen frischen Fuchtshakes!

Das Fruehstueck ist lecker - immer einen Teller Obst, Pancake oder Toast mit Ei, am letzten Morgen gibts auf unseren Wunsch landestypische Nudelsuppe. Das Fruehstueck dient auch als Reiseboerse mit wichtigen Tipps anderer Traveller.

Am Dienstag unternehmen wir eine Boots-Tour auf dem Inle See und sehen natuerlich viele Einbein-Ruderer. Erst geht es zum Schwimmenden Markt in Ywa-ma - sehr touristisch - dann zu einigen Handwerksbetrieben: Papierherstellung, Silberschmiede, Seiden- und Lotusweberei, Schmiede und Cheroot-Produktion (Zigarren). Hier geht es entspannt zu - kein Kaufzwang... Es ist schon interessant zu sehen, unter welch einfachen Bedingungen die Menschen dort leben und arbeiten und trotzdem immer sehr sehr freundlich sind.

Die Rueckkehr verlaeuft etwas zuegiger, da uns ein maechtiger Regenguss ordentlich einweicht.

Am Mittwoch mieten wir uns zwei Fahrraeder (je 1000 Kyat) und radeln an der Westseite des Kanals bis zu den heissen Quellen, Eintritt 1$ - haben wir uns gespart, nach Infos soll es sich auch nicht lohnen.

Am Donnerstag unternehmen wir eine kleine Trekking-Tour in den Osten von Nyaungshwe zu einer Hoehle und einem Pah O Dorf. Am Nachmittag mieten wir uns ein Kanu (3000 Kyat/2 Stunden) und lassen uns durch die naeheren Doerfer paddeln. Wir koennen sogar bei der Herstellung von Cheroots "helfen"...

Den Freitag verbringen wir ganz entspannt in Nyaungshwe, erst bummeln wir ueber den Markt, dann besuchen wir Pagoden und den Koenigspalast. Am Nachmittag fahren wir mit dem Pickup (500 Kyat/Pers.) nach Shwenyaunge wo wir 3,5 Stunden auf den Nachtbus warten, der uns in 12 Stunden nach Mandalay bringt (8000 Kyat/Pers.). Die Fahrt verlaeuft erstaunlich unproblematisch, wir koennen sogar recht ordentlich schlafen.

Fuer Nyaungshwe koennen wir das Four Sisters Restaurant empfehlen. Dort gibt es ein landestypisches Abend-Menue und "you pay what you want"... Uns ist es 5000 Kyat wert.

Kuli + Katrin

5.11.06 16:12
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung